Start

Unter dem Motto „Musik aus aller Welt“ fand im neuen Vereins-und Jugendhaus ein abwechslungsreicher Vormittag statt. Nach einem kurzen Kennenlernen ging es gleich musikalisch mit einem afrikanischen Begrüßungslied los, das die Kinder begeistert mit Djemben und anderen Rhythmusinstrumenten untermalten.

 

Auch gab es in der Anfangsrunde viele Instrumente der ganzen Welt zu bestaunen und zu hören. Nachdem die Kinder und Betreuer sich etwas näher kennen gelernt hatten, ging es auf Weltreise. So wurden an verschiedenen Stationen die länderspezifischen Instrumente, wie Regenrohre, asiatische Kugeltrommeln und noch viele andere Instrumente von den Kindern gebastelt und liebevoll gestaltet. Bei einem Angebot wurden Lieder aus aller Welt gesungen und ein afrikanisches Bewegungslied gelernt, das in der Abschlussrunde nochmals mit viel Freude gemeinsam ausgeführt wurde. Bei soviel Einsatz aller Beteiligten durfte auch eine kleine Stärkung nicht fehlen. Die Pizzaweckle fanden bei den Kindern und Betreuern viel Anklang.

So verging die Zeit wie im Fluge und alle Kinder konnten ihren Eltern am Ende des Programmes stolz die hergestellten Instrumente zeigen und diese auch zu Gehör bringen!

 

Das Sommer-Open-Air-Konzert des Musikvereins Heitersheim lockte am Wochenende zahlreiche Besucher an. Trotz hochsommerlicher Temperaturen ließ es sich im Schatten der Bäume im hinteren Malteserschlosshof jedoch gut aushalten.

Zunächst boten das Vororchester und die Bläserklasse mit Dirigentin Nicola Müller ein beeindruckendes Programm, welches von „I get around“ von den Beach Boys bis hin zum aktuellen Chart-Hit „Rolling in the Deep“ von Adele reichte. Umrahmt wurde das Ganze von einfallsreichen und witzigen Ansagen der jungen Musikerinnen und Musiker, die jeweils das nächste Stück ankündigten.

Danach präsentierte das Jugendorchester unter der Leitung von Rüdiger Müller sein musikalisches Können und begeisterte das Publikum mit seinem vielfältigen Repertoire mit bekannten Songs wie „Heal the World“ von Michael Jackson oder mit fetzigen Beat-Einlagen wie beispielsweise „Dr. Rockenstein“ von Steve Hodges.

Im Anschluss präsentierte dann das Hauptorchester, das ebenfalls von Rüdiger Müller geleitet wird, ein kontrastreiches Konzertprogramm der Extraklasse. Da war für jeden Zuhörer etwas dabei. Neben dem wohl bekanntesten Walzer von Dimitri Shostakovich „Waltz No. 2“ wurden auch folkloristische Klänge mit dem feurigen „Albanian Dance“ von Shelley Hanson oder melodische Blueselemente mit „Variazioni in Blue“ von Jacob de Haan angestimmt. Aber auch bekannte Ohrwürmer wurden zum Besten gegeben. So wurde „YMCA“ von den Village People und ein buntes Medley mit beliebten Fernsehmelodien von Bugs Bunny bis hin zu Tom und Jerry dargeboten. Moderator Manfred Ortlieb führte dabei in gekonnt spritziger Weise durch den Nachmittag.

Mit einem großen Finale verabschiedeten sich schließlich das Vor- und Jugendorchester sowie das Hauptorchester von ihren Gästen. Gemeinsam bildeten sie ein großes Gesamtorchester und präsentierten als besondere Höhepunkte die Stücke „Shut Up and Dance“ von Arrangeur Matt Conaway sowie Auszüge von Carl Orffs fulminanter „Carmina Burana“, wofür die Musikerinnen und Musiker frenetischen Beifall ernteten. 

 

Partner der Musik Heitersheim: